Home > Kunst & Wissenschaft > LUMEN LUMINIS > LUMEN LUMINIS

"LUMEN LUMINIS" - Lumineszierende Objekte und Installationen

Wolfgang Trettnak beschäftigte sich in seiner wissenschaftlichen  Arbeit  über einen Zeitraum von insgesamt ca. 15 Jahren mit lumineszierenden Farbstoffen, deren Eigenschaften und deren Anwendungsmöglichkeiten in der Messtechnik (sog. „Sensoren“). Zudem erwies sich sein Hintergrundwissen als Chemiker auch für den Einsatz dieser Farbstoffe in künstlerischen Arbeiten als sehr nützlich. Dies resultierte in den letzten zehn Jahren unter dem Titel „LUMEN LUMINIS“ in einer stetig wachsenden Anzahl von lumineszierenden Objekten, deren Komplexität stetig zunahm und letztendlich zu Installationen mit ansteuerbarer Beleuchtung und Musik führte.
 

Diese lumineszierenden Objekte und Installationen entstanden bzw. entstehen großteils  in Zusammenarbeit mit Paul O’Leary (Professor am Lehrstuhl für Automation der Montanuniversität Leoben und Holz-Enthusiast). Paul O’Leary ist seit mehr als 2 Jahrzehnten auf dem Gebiet der Entwicklung elektronischer Messtechnik (unter anderem auch basierend auf lumineszierenden Farbstoffen) tätig. Seine Erfahrungen mit Lichtquellen und deren Ansteuerung bzw. mit der  Automatisierung von Prozessen sind wesentlich für die Realisierung von Installationen bzw. der Beleuchtung der Objekte. Daneben zeichnet er sich durch viel Geschick und Feingefühl im Umgang mit Holz aus und ist für die Herstellung der meisten der Holzteile der Objekte verantwortlich.

>> Galerie "Lumen luminis"

In vitro II